surveillance_station_01

Netscape Plug-in Application Programming Interface (NPAPI) ist eine Programmierschnittstelle, mit deren Hilfe die Entwicklung von Plugins in Browsern, sogenannten Browser-Plugins ermöglicht wird.

Google sperrt NPAPI in Chrome ab Version 45 komplett

Bereits in Version 44 wurde NPAPI standardmäßig deaktiviert, konnte jedoch manuell wieder aktiviert werden. Ab Version 45 ist eine manuelle Reaktivierung nicht mehr möglich, wodurch zahlreiche Applikationen, welche auf NPAPI basieren, innerhalb von Google’s Browser schlichtweg nicht mehr funktionieren. Bereits Ende 2014 wurde dieser Schritt von Google angekündigt, um die Sicherheit, Stabilität und die Geschwindigkeit zu erhöhen. Viele Abstürze des Browsers sollen in Zusammenhang mit NPAPI-Plugins bestehen.
Auch Firefox hat angekündigt, bis Ende 2016 den NPAPI-Support für Firefox-Plugins einzustellen.

Surveillance Station nicht mehr in aktuellem Google Chrome funktionsfähig

Da die von Synology verfügbare Surveillance Station auf einem NPAPI-Plugin beruht, ist seit September 2015 der Einsatz dieser Software im Chrome und ab Ende 2016 auch im Firefox nicht mehr gewährleistet. Es gibt auch von Synology derzeit keine Auskunft, ob Google Chrome und Mozilla Firefox in Zukunft wieder unterstützt werden. Derzeit können Synology-User nur auf den Internet Explorer ausweichen, der noch kein Abgehen von NPAPI-basierenden Plugins angekündigt hat.

Wir hoffen, dass Synology auf eine alternative Programmierschnittstelle ausweicht, um den Support für gängige Browser wie den Google Chrome wieder gewährleisten zu können.

Quellen:

  1. Chromium Blog: http://blog.chromium.org/2014/11/the-final-countdown-for-npapi.html
  2. Mozilla Blog: https://blog.mozilla.org/futurereleases/2015/10/08/npapi-plugins-in-firefox/

 

 

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *